Jugendkapellenfreizeit im Schwarzwald

Früh am Samstagmorgen, der Wecker klingelt, endlich gehts los zur diesjährigen Freizeit der Jugendkapelle im Schwarzwald! Nach kurzer Fahrt erreichten wir das Else Stolz Heim, bezogen unsere Zimmer, da gab es auch schon Mittagessen. Danach gings zur ersten Musikstunde mit anschließenden Satzproben, zur Vorbereitung auf das Konzert im November.

Strahlender Sonnenschein weckte uns am nächsten Morgen, heute gings in den Klettergarten. Nachdem wir aufmerksam der Einweisung gelauscht hatten, konnten wir auf verschiedenen Parcours in bis zu 14m Höhe durch die Bäume klettern. Seilrutsche, Tarzansprung und weitere Aufgaben wurden von allen gemeistert. Außer einem verlorenen Schuh auf 10m Höhe gab es keine Verluste. Am Abend ging es noch auf eine kurze Wanderung durch den dunklen Schwarzwald mit anschließedem Stockbrot am Lagerfeuer. Beste Discomusik von DJ Robin G lockte uns dann alle in die Hütte, um bis spät in die Nacht in den Geburtstag von Philipp zu feiern.

Dank wechselhaftem Wetter waren am nächsten Tag Spiele im Innen- und Außenbereich angesagt. Das Trompetenregister nutze die Zeit um die Instrumente auf hochglanz zu polieren und den Dreck aus den Rohren der Instrumente zu putzen. Bei verschiedenen Gruppenspielen am Abend mussten wir lernen zu kommunizieren ohne zu sprechen oder beim Zählen auf 21 für jede Zahl verschiedene Regeln zu merken.

Schönes Herbstwetter begleitete uns am nächsten Tag zu einer Wanderung auf die Herta Hütte. Die Anstrengung wurde mit einem wunderschönen Ausblick über den Schwarzwald bis in die Rheinebene belohnt. Die letzten verbliebenen Kräfte wurden am Nachmittag bei Fußball aufgebraucht. Können die Musiker auch singen? Diese Frage wurde am Abend bei Singstar geklärt.

Nachdem die Zimmer aufgeräumt waren gings am nächsten Tag zurück in die Pfalz, im Sonnenschein kamen wir wieder Zuhause an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.