Stimmungsvolles Bläserkonzert

Unter dem Motto „HINGEHÖRT & AUFGEPASST“ wurde den Besuchern des Kirchenkonzerts am 7. Dezember 2014 ein besonderes Klangerlebnis beschert. Die hoch motivierten Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Rülzheim e.V. präsentierten den Zuhörern in der voll besetzten Kirche anspruchs- und stimmungsvolle Bläserklänge.

Zu Beginn zeigte die Jugendkapelle unter Dirigent Philipp Menesklou mit den Stücken „Toccata“ und „Die Planeten“ ihr musikalisches Können. Insbesondere bei dem eigens für die Jugendkapelle komponierten Stück „Menesuite“ überzeugte die Bläserjugend mit ihren Solisten Lisa und Jasmin Angl, Nora Enke und Katja Messemer. Die Zuhörer waren von der Leistung der Jungmusiker derart begeistert, dass eine Zugabe gerne gespielt wurde.

Im Anschluss präsentierte die Musikkapelle mit ihrem Dirigenten Jörg Weber den Einzugsmarsch der „Königin von Saba“ gefolgt von weiteren klassischen Werken. Fließend ging es zu moderneren Stücken über. Das bekannte Spiritual „Nobody Knows“ wurde u.a. durch das Saxophonquartett (Johannes Lensing, Gerda Gantzert, Nora Enke und Philipp Menesklou) gekonnt interpretiert. Bei „Children Of Sanchez“ brillierte Samuel Heid mit gefühlvollen Trompetenklängen. Die Arie „Lascia ch‘io pianga“ wurde von Mathias Dreyer am Bariton, untermalt von zarten Querflötenklängen durch Eva Schneider, stilvoll dargeboten. Stimmungen wie Schmerz, Trauer und die Freude über die Auferstehung wurden mit dem Stück „Just A Closer Walk With Thee“, u.a. durch die Solisten Juliane Messemer, Manuela Gadinger, Joachim Völkel und Georg Kaufhold sehr eindrucksvoll zu Gehör gebracht. Ein weiteres Highlight folgte mit musikalischen Szenen aus dem Film „Robin Hood“. Gänsehautfeeling erzeugte dabei nicht nur Joachim Völkel an der Trompete. Mit peppigem Schlagzeugsolo von Christian Dörzapf wurde mit „The Saints‘ Hallelujah“ in die Weihnachtszeit übergeleitet.

Die Dirigenten bedanken sich bei allen Musikerinnen und Musikern, die unzählige Proben, in ständig anderen Proberäumen, mit ständig veränderter Akustik mitgetragen haben – verbunden mit der Bitte an den Bürgermeister, dass uns der Bürgerkeller hoffentlich bald wieder zur Verfügung steht!

Der Musikverein bedankte sich bei allen Akteuren vor und hinter den Kulissen, insbesondere bei der Pfarrgemeinde mit Herrn Pfarrer Kolb, der uns das Pfarrheim und die Kirche für viele Proben und für das Konzert zur Verfügung stellte.

Zum Abschluss war das Publikum gefordert: Jugendmusikkapelle und Musikkapelle verabschiedeten gemeinsam die Zuhörer mit dem Adventslied „Tochter Zion“ in die Weihnachtszeit.

Der Erlös des Konzerts fließt in die Jugendarbeit.

Weitere Bilder gibts in unserer Galerie.

Kommentare

Stimmungsvolles Bläserkonzert — 3 Kommentare

  1. Tolles Konzert gestern! Schönes Programm, gut umgesetzt. Wirklich überzeugend. Wir kommen sicherlich auch beim nächsten Mal wieder.